Arbeitskreis Verkehrspolitik (AKV) im BDEF sucht neue Mitstreiter

Der AKV streitet seit 1985 für den BDEF für eine Stärkung des Verkehrsmittels Eisenbahn und für mehr Verkehr auf der Schiene. Dabei steht neben der Herausgabe eigener Veröffentlichungen insbesondere das Gespräch mit der Politik im Vordergrund.

Um die Arbeit des kleinen Kreises auf mehr Beine zu stellen, sucht der AKV weitere Mitarbeiter. Die Bereitschaft, sich mit aktuellen verkehrspolitischen Fragen intensiv zu beschäftigen, ist eine Grundvoraussetzung. Daneben ist Erfahrung in verkehrspolitischer Arbeit notwendig. Bundespolitische Themen haben Vorrang, lokale und regionale Problemstellungen bleiben außen vor.

Wer sich vorstellen kann, in dem Arbeitskreis dauerhaft mitzuarbeiten und seine Ideen und Erfahrungen einzubringen, ist herzlich willkommen. Schreiben Sie uns kurz was Sie herausfordert verkehrspolitisch mit uns aktiv zu werden und worin ihre bisherigen Erfahrungen in diesem Themenfeld beruhen.

Der AKV trifft sich drei bis vier Mal jährlich an wechselnden Tagungsorten. Für die Erstattung von Reisekosten ist mit dem BDEF eine Regelung getroffen.

Interessenten, die den AKV wieder verjüngen, wenden sich an den
Referenten Verkehrspolitik

Stefan Andree

e-Mail: stefan.andree@bdef.de