Spendenaktion für Flutopfer

Pressemitteilung des BDEF
"Solidarität der Eisenbahnfreunde"

11. Juli 2003

Bei Klick: PressebildÜbergabe des Spendenschecks an Stefan Loebisch (rechts), 
Stellvertretender Vorsitzender der Passauer Eisenbahnfreunde 
durch Heimo Echensperger, VDMT (li) und Gerhard A. Bayer BDEF (mi).

 

Passau: Der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahn-Freunde (BDEF), Gerhard A. Bayer, und der Vorsitzende des Verbandes Deutscher Museums- und Touristikbahnen (VDMT), Heimo Echensperger, übergaben am 7. Juli 2003 den Passauer Eisenbahnfreunden ihren Anteil an der Hochwasserspende aus der gemeinsamen Spendenaktion von BDEF, VDMT, der Sächsisches Modellbahnvereinigung und der Stiftung Bahnsozialwerk. 
Im Zuge der großen Hochwasser des Sommers 2002 waren auch die Nebenbahnen um Passau, die von den Passauer Eisenbahnfreunden betrieben werden, schwer beschädigt worden. 
Mit der nun übergebenen Spende ist neben der kleinen Wiederaufbauhilfe auch die Anerkennung für die überwiegend ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt der Strecken verbunden, wie beide Verbandsvertreter betonten. Gerade mit den Passauer Eisenbahnfreunden sei vom Hochwasser auch ein Verein betroffen, der sich neben dem Erhalt der historischen Eisenbahn seit jeher auch um die aktuelle Entwicklung der Eisenbahn in seiner Region bemüht hat. 
Die vier Initiatoren der Spendenaktion haben beschlossen, den Spendenbetrag zwischen den beiden Hauptgeschädigten aus ihrem Bereich aufzuteilen. Die zweite Spende geht an die Interessengemeinschaft Weißeritztalbahn und wird im Rahmen des MOROP Kongresses im August 2003 übergeben werden.

Die großen Verbände für Modellbahner, Eisenbahn-Freunde und Museumsbahner:  
EINE Solidargemeinschaft bei der Hilfe für die Flutopfer!

Bundesverband Deutscher
 Eisenbahn-Freunde e.V.

Sächsische Modellbahner
 Vereinigung e.V.

Verband Deutscher Museums- 
und Touristikbahnen e.V.

Freizeitgruppen Modelleisenbahn 
Stiftung Bahnsozialwerk

 

Nach Möglichkeit Belegexemplar oder Hinweis auf Veröffentlichung erbeten.

Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e. V. (BDEF) 
Postfach 1140, 30011 Hannover 
Telefon: (07 00) 23 33 22 55 
Fax: (05 11) 74 054 055 
eMail:
bdef@bdef.de 

 

BDEF 2003
Letzte Änderung: 28. August 2005 (GB)