JCE / Jugend und Modellbau

Ein besonderes Anliegen des BDEF

"JUNIOR COLLEGE EUROPA" ® 
Modellbahn zum Anfassen

jce-logo

jce-l2Grundidee des "Junior College" ist, Jugendliche von der Modellbahn zu begeistern und der Thematik in einem spielerischen Wettbewerb zuzuführen. Dabei wird ein zwangloses und freies Beschäftigen mit dem Thema Modellbahn ermöglicht.

In Zusammenarbeit mit vielen großen Modellbahnherstellern vermittelt der BDEF die ganze Welt und das volle Spektrum der Modellbahn. Das Programm wird in erster Linie für Kinder und Jugendliche konzipiert und durchgeführt .

Der Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde - BDEF - initiierte damit die in USA erfolgreiche Idee auch für Europa/Deutschland. Ihre unmittelbare Teilnahme oder umfangreiches Sponsoring haben unter vielen anderen die bekannten Firmen Auhagen, Conrad, Faller, Lenz, Märklin, Microsoft, Noch, Piko, Preiser, Roco und Tillig zugesagt. Die Deutsche Bahn AG wirkt ebenfalls aktiv mit, um die Jugendlichen in den Bann der Eisenbahn ziehen.

Es findet kein "Workshop" statt, in dem etwas gezeigt oder erklärt wird, sondern es handelt sich um eine Erlebniswelt zum Selbsterfahren. Jeder Teilnehmer erhält ein Ticket zur Teilnahme an den weit über ein Duzend Stationen des "JUNIOR COLLEGE". Die "absolvierten" Stationen werden auf dem Ticket eingetragen; nach einem erfolgreichen Durchlauf winken attraktive Preise, wie Modellbahnartikel oder Bahnfahrten.

Im Schnupperbereich finden die Jungen und Mädchen Spielanlagen zum freien Selbstbauen und Spielen. Weiter geht es mit dem Bereich "Bauen", wo sich die Aktivitäten vom Begrünen von Bäumen bis zum kompletten Anlagenbau erstrecken. Die selbst gebauten Modelle können dann im Sektor "Farben" mit der Spritzpistole bemalt werden, während die Joungsters einfache Malbücher mit Eisenbahnmotiven vorfinden.

jce-l1Einen hohen Stellenwert nehmen auch die Bereiche " Digitale Erlebniswelt" und "Computer" ein. Hier wird allen Teilnehmern beeindruckend dargestellt, wie stark heutiges Modellbahn-"Spielen" mit diesen modernen Schlüsseltechnologien verbunden ist. Neben Mehrzugsteuerungen, Gleis- und Anlagenplanung am Bildschirm, Steuerung von Funktionsartikeln, Sound- und Lighteffekten werden hier Züge bereits per Mausklick am PC gesteuert. Alle diese Aktionen münden letztendlich in den Bau einer betriebsbereiten Modellbahnanlage, die am Ende der Messe in einer festlichen Veranstaltung an eine soziale Einrichtung für Kinder übergeben wird.

Ein ausführlicheres Fotoalbum vom Junior College 2004 in Sinsheim sehen Sie hier!

Die weltweiten Rechte am "Junior College" hat der amerikanische Modellbahnverband NMRA, die Nutzung dieser Rechte für Europa wurde dem Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde - BDEF- übertragen.