Wir trauern um Gerhard A. Bayer

Gerhard A. Bayer

Mit großer Trauer haben wir erfahren, dass unser ehemaliger Vorsitzender und Pressereferent
Gerhard A. Bayer im 70sten Lebensjahr am 20.05.2010 völlig unerwartet verstorben ist.
Das Mitgefühl des gesamten Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V. gilt seiner Familie und allen Verwandten und Freunden.

Gerhard A. Bayer wurde am 05.08.1940 geboren und war schon früh dem Hobby Modellbahn verfallen. Während seiner Tätigkeit bei der Firma Siemens initiierte er als Gründungsmitglied den MCSM Modellbauclub Siemens München und war 20 Jahre dessen 1. Vorsitzender.
Nach seinem Umzug nach Weißenbach bei Füssen war er bis zu seinem Tode auch Vorsitzender des binationalen Modelleisenbahclub Ostallgäu/Außerfern e.V.

Am 14.05.1999 wurde er zum Vorsitzenden des BDEF gewählt und hatte dieses Ehrenamt bis zum 02.05.2008 inne.
Als Pressereferent blieb er noch bis zum 04.05.2009.

Seine Verdienste um den BDEF sind erheblich und ohne seine unermüdliche Tätigkeit als Vorsitzender hätte der BDEF nicht den Stellenwert in Deutschland und Europa erreicht, den er heute inne hat.
Er brachte den Verband nach den Querelen und Problemen der 90er Jahre wieder auf einen einheitlichen Kurs und seinen Anstrengungen ist es zu verdanken, dass die Zusammenarbeit mit der SMV und vielen anderen europäischen Verbänden ein hohes Niveau erreichte.
Er begründete das Junior College Europa und war der Initiator des Arbeitskreis Frauen im BDEF.

Für diese Verdienste erhielt er am 02.05.2008 die Goldene Ehrennadel und am 03.05.2008 die Ehrenmitgliedschaft im BDEF.

Der Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V. wird Gerhard A. Bayer immer in der Erinnerung bewahren
und seine Ideen und Gedanken für die Zukunft des BDEF weiter entwickeln. Für den BDEF wird er Ehrenmitglied bleiben.

Gerhard A. Bayer hat sich um den BDEF verdient gemacht.

Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V.

© BDEF 2010
Letzte Änderung: 24. Mai 2010 (KS)